Zurück

Wohnhaus (Passivhaus) Piusstr. Gütersloh

Das Wohnhaus steht in einer gewachsenen, Straßen begleitenden Wohnbebauung am Stadtrand von Gütersloh. Die angrenzende Bebauung ist geprägt von Einfamilienhäusern aus den sechziger und siebziger Jahren. Der neue Baukörper entwickelt sich in Dachform und Geschossigkeit aus den baurechtlichen Vorgaben des Bebauungsplanes. Firstrichtung, Trauf- und Firsthöhen nehmen auf die Nachbar-Bebauung Bezug. Trotzdem entwickelt das Gebäude eine eigenständige, zeitgemäße Architektur.

Der Grundriss des Erdgeschosses gliedert sich in den »kalten« Eingangsbereich mit dem Zugang zum Keller auf der Nordseite und den »warmen« Wohnräumen. Der Bereich Wohnen, Essen und Küche ist als offener Raum konzipiert, der sich mit großen Fensterflächen nach Süden orientiert. Im Obergeschoss erschließt ein heller Flur mit Blick in den Garten die angrenzenden Räume. Die Kinderzimmer öffnen sich über die durchgehende Gaube mit großzügigen Fensterflächen nach Süden.

Architektur: Melisch·Diekötter